Die Baseline Methode bildet die generischen Basiskomponenten ab, welche für ein Integrationsprojekt benötigt werden. Die für diese Leistungen erforderlichen Artefakte und Aufgaben werden im Baseline Start-Kit entsprechend der Kundensituation ausformuliert.

Dies enthält im Wesentlichen folgende Einzelkomponenten:

  1. Naming Conventions
  2. Baseline Templates: Requirements, Architectural, Infrastructure, Quality, Operations
  3. Baseline Adapter Framework
  4. Installation (IBM Plattform je ausgewähltem Szenario)
  5. Training: Methodik, Technologie, Basis Plattform
  6. Message Mapping einer Testintegration.

Kundennutzen:

Baseline Start-Kit realisiert den vollständigen Aufbau einer prozessorientierten Integrationsplattform, auf Basis der Baseline Methodik. Dies bietet folgende Vorteile:

  • Schnelle, methodische Einführung, bei hoher Qualität:
    Die Methode, die IBM Basisprodukte sowie die nutzbaren Erfahrungswerte ermöglichen es, eine Integrationsplattform oder ESB innerhalb von 2-3 Wochen beim Kunden einzuführen (Anmerkung: Zeitwochen, bei voller Verfügbarkeit der Kundenressourcen). Viele Unternehmen haben damit einen Kick-Start bei der ESB Nutzung erreicht.
  • Kostenreduzierte Einführung gegenüber Individualentwicklung:
    Diese Leistungen erfordern im Allgemeinen einen Aufwand von ca. 1620 Arbeitsstunden. Dies ist eine konventionelle Einschätzung auf Basis der Zystems-Erfahrung und Analysten-Bewertungen wie beispielsweise Gartner. Der X-INTEGRATE Kunde erhält dies zu einem Fixpreis und hat damit einen direkten Kostenvorteil von ca. 75%.
  • Einführung auf Basis von Best Practices mit gesicherter Qualität:
    Die Einführung einer Integrationsplattform auf Grundlage des Vorgehensmodells Baseline basiert auf Best Practices. Weiterhin gewinnt die Kundeninstallation an Güte durch die langjährige Qualitätssicherung der Methode, dank der mehr als 50 Referenzprojekte und der technologisch darauf abgestimmten Expertise im Aufbau einer tragfähigen IT Architektur. Damit werden neben dem Kostenvorteil insbesondere der Erfahrungsvorteil und die Qualitätsmerkmale genutzt, was sich sonst nicht realisieren ließe.
  • Schrittweises Vorgehen ermöglicht stete Kontrolle und Aufbau eigener Kompetenz:
    Darauf aufbauend erfolgen ein oder mehrere Integrationsdienstleistungsprojekte, in denen einzelne Kommunikationsstrecken realisiert und die jeweiligen Applikationen eingebunden werden. Diese können vollständig durch X-INTEGRATE oder mit teilweiser Unterstützung realisiert werden. Durch dieses Vorgehen wird der Kunde in die Lage versetzt, seine eigene Kompetenz aufzubauen, so dass eine erhöhte oder vollständige Eigenständigkeit im Betrieb und beim Ausbau der Integrationsplattform gegeben sein kann.
Baseline Start-Kit