Die zentrale Funktion eines ESB ist der Austausch von Daten zwischen IT Systemen oder deren Komponenten. Der Datenaustausch findet dabei in Form von Service-Aufrufen statt. Die Umsetzung dieser Dienste ist jedoch nicht festgelegt, sondern es sind in der Praxis vielfältige Strategien zu verwenden. Dies wird in der Regel von der unterliegenden Ebene, des Transportation Layer, realisiert.

Die Hauptfunktionen eines ESB sind:

  • Routing
  • Protocol Conversion
  • Data Transformation (Mapping)
  • Connectivity
  • Monitoring, Logging, and Managment
Darstellung Enterprise Service Bus

Weiterhin kann ein ESB zentrale Dienste anbieten wie:

  • Transaction Managment
  • Securityfunktionalitäten
  • Quality of Service, SLAs
  • Service-Registry und Metadatenverwaltung
  • Single-Sign On Unterstützung
  • Auflösung von Versionskonflikten
  • Service-Orchestrierung und -aggregation, Prozessmangment
  • Erweiterbarkeit von Service Messages (semantisches Mapping)
  • Unterstützung des Service Lifecycle.
ESB Darstellung

Der ESB ist die Kommunikationsinfrastruktur für Applikationen und Prozesse

Ein ESB kann in folgenden Strukturvarianten existieren:

  • Zentraler Server (Hub-and-Spoke Ansatz)
  • Föderiertes System, d. h. als Verbindung mehrerer dezentralen, gekoppelten Systeme
  • Vollständig dezentrale Umsetzung