Viele Unternehmen sehen sich mehr und mehr mit der Anforderung konfrontiert, ihre bestehende MQ / Message Broker V6.x Umgebung auf Version 7 zu migrieren. Gründe für ein solches Migrationsvorhaben können nicht zuletzt die deutlichen Verbesserungen im Message Broker 7 im Vergleich zu den Vorversionen sein.

Charakteristika WebSphere Message Broker 7 im Vergleich zu Version 6

  • Wesentlich optimierte und konsolidierte Produkt-Architektur
  • Geringere Anzahl an Komponenten
    • keine eigenständige Message Brooker DB2
    • Entfall des Configuration-Manager
    • kein User Name Server
  • Direkte Kommunikation zwischen Entwicklungs- und Laufzeitumgebung

Ein Migrationsprojekt von MQ / WMB Version 6 auf Version 7 ist – natürlich abhängig von den gegebenen Rahmenbedingungen – durchaus komplex. Die folgenden Fragestellungen, als eine Auswahl an Themen, sind bei der Planung und Durchführung einer Migration zu beachten.

Charakteristika Migration/Migrationspfad

Die Abhängigkeit zu MQ 7 bringt Infrastrukturveränderungen

  • Publish/Subscribe Funktionalitäten werden durch MQ 7 verwaltet
  • Änderungen in der Security (ACL Strukturen entfallen) müssen durch MQ
  • Security Methoden ersetzt werden
  • User / Gruppen / Rollenmodelle müssen redesignt werden
  • Koexistenz der Versionen möglich
  • alle Message Flows in Version 6 müssen auf die Version 7 portiert werden
  • die Entwicklung und Portierung von Message Flows muss in Bezug auf die Versionierung geplant werden

Herausforderungen bei Migrationsprojekten auf Version 7

Die Migration einer komplexen und gewachsenen Middleware Infrastruktur (Enterprise Service Bus und den umliegenden Routing / Transformationstechnologien, sowie Messagingkomponenten) stellt Unternehmen somit vor besondere Herausforderungen. Diese Umgebungen weisen häufig eine Vielzahl an Abhängigkeiten aus technischer und fachlicher Sicht auf. Weiterhin sind im Rahmen dieser Art von Projekten eine Vielzahl an Einheiten und Personen in einem Unternehmen betroffen. Bei der Umsetzung und Durchführung sind somit besondere Herausforderungen im Umfeld der Projektplanung, Koordination und Synchronisation der verschiedenen fachlichen und technischen Aktivitäten zu beachten. Diese Komplexität erstreckt sich dabei auf alle relevanten Phasen des Migrationsprojektes. Ein möglicher Migrationspfad muss somit auf Basis der individuellen Bedürfnisse erarbeitet werden und muss vor allem die fachlichen und organisatorischen Anforderungen berücksichtigen.
Im Hinblick auf ein Upgrade einer komplexen WebSphere Message Broker Umgebung – und in den meisten Fällen damit verbunden der Migration der WebSphere MQ Infrastruktur – sind diese Aspekte entscheidend für einen erfolgreichen Projektverlauf. Dabei können kleine technische Besonderheiten, wie zum Beispiel die Verwendung spezifischer MQ Client Versionen, großen Einfluss auf Verlauf und Komplexität eines Projektes nehmen.

Auch die Veränderungen der Message Broker Produktarchitektur erfordern konzeptionelle Anpassungen in den Bereichen Security, der operativen Prozesse und im Bereich des Developments

Unsere Leistungen

Auf Basis unserer Erfahrungen in diesem und weiteren Message Broker 7 Migrationsprojekten können wir in allen Projektphasen bestmöglich unterstützen. Sie profitieren von unserer Expertise, um die folgenden Themen effizient und mit hoher Qualität umsetzen zu können: